Marco Lufen

Windsurfing Freestyle Professional (PWA)

DAILY DOSE – PR

Gepostet am Januar 29, 2015 in News

DAILY DOSE – PR

Marco Lufen ist eine der deutschen Freestyle-Hoffnungen im PWA World Cup, obwohl er aus dem tiefsten Binnenland kommt. Dies ist seine Geschichte.

Marco Lufen ist eine der deutschen Freestyle-Hoffnungen im PWA World Cup, obwohl er aus dem tiefsten Binnenland kommt. Dies ist seine Geschichte.
Früh übt sich, was ein Freestyler werden will. Der 1993 in Tönisforst geborene Marco Lufen war schon im Alter von acht Jahren mit einem 1,3 Quadratmeter kleinen, aber ganz besonderen Segel auf dem Wasser unterwegs.

„Ich wollte zu der Zeit unbedingt anfangen zu surfen und es war für mich das Größte, dass das Segel von Robby Naish signiert war. Robby war auf der Boot und da bin ich mit meinen Eltern zu ihm hin, mit dem neu gekauften Segel und er hat es signiert“, erinnert er sich.

Mit etwa 16 Jahren machte er dann einen großen Sprung und reiste mit seinen Eltern zu den ersten Europäischen Juniorenmeisterschaften, um sich mit den anderen Windsurfern zu messen. Das Experiment verlief gut, aber die Schule und das anstehende Abitur ließen ihm nicht viel Zeit zum Reisen und Trainieren …

Und hier geht der Artikel weiter: DAILYDOSE